STATUT

Statut des Internetladens

 

1. Grundsätzlich

 

Der Verkäufer – SIMPLY THE BEST FURNITURE mit Firmensitz 98-400 Wieruszow, ul. Wielunska 29, Polen, NIP ….................................. .

 

 

Der Laden – Internetservice des Verkäufers, zugänglich unter www.simplythebestfurniture.eu, dadurch kann der Kunde beim Verkäufer Einkäufe machen.

 

Der Kunde – Privatperson, die zumindest 18 Jahre abgeschlossen hat, im Falle, wenn sie nicht 18 Jahre abgeschlossen hat, ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreter erforderlich und auch Rechtsperson sowie eine Organisationseinheit, die keine Rechtsperson ist, der den Sondervorschriften gemäß das Recht zusteht und die eine Bestellung macht oder beabsichtigt sie zu machen oder der andere Dienstleistungen vom Laden geleistet werden (einschließlich der Verbraucher) .

 

Der Verbraucher – Privatperson, die Rechtstätigkeiten ausübt (Verkaufsvertrag durch den Laden), die direkt mit der Gewerbetätigkeit nicht verbunden ist.

 

Das Statut – Reglement, das die Prinzipien der Dienstleistungen im Internet durch den Verkäufer regelt.

 

Die Ware – Mobilsache, die im Laden gezeigt wird, die als ein Ding des Verkaufsvertrags sein kann, die im Detail in der Bestellung bezeichnet ist.

 

Formblatt der Bestellung – Dienstleistungen, die im Internetladen zu entnehmen ist, die dem Kunden ohne Nutzkonto den Einkauf der Waren ermöglicht.

II. Allgemeine Bestimmungen

 

Diese Vorschriften bestimmen die Prinzipien der Abschließung des Vertrags zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, die den Verkauf der Ware betreffen und Fernbedienung des Kunden im Internetladen durch die Internetadresse www.simplythebestfurniture.eu

 

Die Dienstleistungen im Internetladen werden aufgrund des Artikels 9 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Dienstleistungen im Internet ( Gesetzbuch vom Jahre 2002 Nr. 144 Pkt. 1204 mit späteren Veränderungen). Diese Vorschriften sind an alle Kunden des Internetladens gerichtet.

Der Kunde ist verpflichtet, aller Vorschriften des Statuts zu befolgen. Der Verkäufer erfolgt auf Grund der vorhandenen Bestimmungen des Statuts, die im Moment des Vorlegens der Bestellung geltend sind.

 

Alle im Internetladen enthaltende Informationen beziehen sich auf Produkte (einschließlich mit Preisen) und sind keinesfalls Verkaufsangebot laut Art. 66 des Bürgergesetzbuches, sondern eine Einladung zum Vertragsschließen laut Art. 71 des BGB.

 

III. Annahme und Ausführung der Bestellung

 

Die Voraussetzung für die Benutzung des Internetladens ist Bekanntmachen des Kunden mit den Vorschriften des Statuts und dessen Akzeptieren. Das Erscheinen im Internetladen der Bestellung bedeutet zugleich das Akzeptieren der Vorschriften.

 

Die Bestellung der Kunden können durch www.simplythebestfurniture.eu oder per E-Mail office@simplythebestfurniture 7 Tage in der Woche 24 Stunden hindurch tags und nachts empfangen werden. Nachdem der Kunde die Bestellung eingelegt hat, bekommt er die Bestätigung der eingelegten Bestellung per E-Mail.

 

Nachdem der Kunde die Bestätigung des erhaltenden Angebots bekommen hat, wird die Ausführung der Bestellung durch den Verkäufer realisiert, wobei:

 

falls die Zahlung bei der Annahme der Ware erfolgen soll – so beginnt die Ausführung der Bestellung am nächsten Werktag nach der Bestätigung vom Verkäufer,

 

falls die Zahlung der Bestellung durch traditionelle Überweisung erfolgen soll – so beginnt die Ausführung der Bestellung nach der Buchung der Überweisung auf das Bankkonto des Internetladens.

 

Die im Internetladen eingelegten Bestellungen werden in den Arbeitsstunden des Ladens (werktags ) von Montag bis Freitag, von 8 – 17 Uhr realisiert.

 

Zu jeder Bestellung wird ein VAT – Beleg ausgestellt. Auf Wunsch des Kunden kann auch die VAT – Rechnung ausgestellt werden.

 

Sprachkontakt des Kunden mit dem Verkäufer erfolgt durch Telefonnr. …..............................

oder per E-Mail – office@simplythebestfurniture.eu

 

Postadresse – Simply The Best Furniture. ul. Wielunska 29. 98-400 Wieruszow, Polska/Polen

 

Der in Bestellung genannte Preis gilt als Gesamtpreis für den Kunden bei der Zahlung samt der zustehenden Steuer und Lieferkosten

Wenn der Verbraucher zur Zahlung verpflichtet wird, die den abgemachten Preis überschreitet, der die Bestandteile umfasst, die im Abschnitt 7 bezeichnet sind, wird der Laden über diese Tatsache dem Verbraucher Bescheid geben. Die Belastung des Verbrauchers mit zusätzlichen Kosten kann nur nach seiner klaren Zustimmung erfolgen.

 

IV. Lieferkosten und der Termin der Ausführung der Bestellung

 

Der Versand der bestellten Ware im Internetladen erfolgt mit eigenen Transport oder kann mittels einer Partnerfirma realisiert werden.

Versandgebühr ( Preis in Euro ) :

Die im Internetladen eingelegten Bestellungen werden ausschließlich in Werktagen realisiert. Die dagegen am Samstag, Sonntag und an den Feiertagen eingelegten Bestellungen werden am ersten des nächsten Werktages verarbeitet.

 

Die Wartezeit auf Versand dauert bis 6 Wochen. Die Wartezeit umfasst = Ausführungszeit der Bestellung ( Erzeugung des Produkts ) + voraussichtliche Liefertermin.

 

V. Zahlungsformen

Solange der Laden funktioniert sind folgende Zahlungsarten möglich:

gegen Nachname-bei Versandentnahme

 

VI. Reklamation

 

Der Verkäufer ist verantwortlich bürgerschaftsweise für physische - und Rechtsfehler der Ware gemäß dem Artikel 556 und folgenden Gesetzen vom 23. April 1964 – Bürgergesetzbuch ( Gesetz von 2014, Pkt.121)

 

Der physische Fehler der Ware kommt vor, wenn die verkaufte Ware widersprüchlich mit dem Vertrag ist, das bedeutet, dass die Ware erforderliche Eigenschaften laut Vertragsziel nicht besitzt, ergibt sich aus Umständen oder der Bestimmung, ist nicht zweckentsprechend, was dem Kunden der Verkäufer beim Vertragsschließung garantierte und der Verkäufer hat dem Kunden das andere Bestimmungsziel nicht angemeldet, die Ware wurde dem Kunden im nicht kompletten Stande herausgegeben.

 

Der Rechtsfehler besteht darin, dass die Ware ein Besitztum der dritten Person ist, oder ist mit Recht der dritten Person belastet, wenn die Beschränkung in Benutzung oder Verfügung aus dem Entschluss oder Erkenntnis der zuständigen Behörde sich ergibt.

 

Für den Verbraucher werden gleichlautend sowohl die Garantie des Verkäufers als auch die öffentliche Gewährleistung des Produzenten oder des Subjekts, der die Ware zum Umsatz seiner Gewerbetätigkeit einführt, oder der sich als Produzent vorstellt, betrachtet. Der Verkäufer kann aber keine Verantwortung tragen, wenn er diese Versicherung nicht kannte und auch sie nicht kennen konnte, aber wenn diese Versicherungen keinen Einfluss auf den Entschluss des Verbrauchers über das Schließen des Verkaufsvertrags haben konnten und auch wenn der Inhalt dieser Versicherungen vor dem Verkaufsvertragsschließung berichtigt wurde.

Der Verkäufer ist verantwortlich bürgerschaftlich,wenn er physische Fehler vor dem Ablauf der 2 Jahre vom Tag der Ausgabe der Ware dem Kunden festgestellt wurde.

Im Bezug auf den Verbraucher, wenn der physische Fehler vor dem Ablauf eines Jahres vom Tag der Ausgabe der Ware festgestellt wurde, vermutet man, dass er Fehler und seine Ursache im Moment der Ausgabe der Ware vorhanden war.

 

Der Verkäufer ist verantwortlich für die physische Fehler der Ware bürgerschaftlich, die bestanden im Moment des Übergangs der Gefahr auf den Kunden waren, oder die sich aus der Ursache ergaben, die in demselben Moment der Verkaufsware bestanden waren.

 

Wenn die Ware einen Fehler hat, dann kann der Kunde eine Einlassung machen, die die Preissenkung betrifft, oder den Rücktritt vom Vertrag, oder wenn der Verkäufer die fehlerhafte Ware auf eine ohne Fehler auswechselt, oder den Fehler beseitigt. Diese Beschränkung kann nicht verwendet werden, wenn die Ware schon ausgewechselt war oder vom Verbraucher verbessert war oder wenn der Verkäufer sich keine Mühe gegeben hat, um die Ware gegen eine fehlerlose zu wechseln oder die Fehler zu beseitigen.

 

Wenn die Ware einen Fehler hat, so kann der Kunde auch fordern, die Ware gegen eine andere ohne Fehler zu wechseln, oder den Fehler zu beseitigen.

 

Der Verbraucher kann anstatt der vorgeschlagenen vom Verkäufer Beseitigung des Fehlers auch den Auswechseln der Ware au die ohne Fehler fordern, oder anstatt den Warenaustausch, oder den Fehler der fehlerhaften Ware zu beseitigen, außer wenn das Beibringen der Ware zum Einstimmung durch die vom Verbraucher gewählte Art und Weise unmöglich ist oder es übermäßig Kosten erfordern würde im Vergleich zu der vorgeschlagenen Art und Weise vom Verkäufer.

 

Der Kunde kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Fehler unwesentlich ist.

 

Der Verkäufer verpflichtet sich, der Reklamation innerhalb der 14 Tage zählend vom Tag des Erhaltens nachzufolgen. Wenn die Reklamation im Prinzip begründet ist, so verpflichtet sich der Verkäufer die fehlerhafte Ware gegen eine fehlerlose auszuwechseln, innerhalb der 31 Tage, zählen vom Tag der Einreichung der Reklamation vom Kunden.

 

Wenn der Rücktritt vom Vertrag erfolgreich ist, so verpflichtet sich Verkäufer zur Rückgabe der Zahlung innerhalb der 14 Tage vom Tag der Erhaltung des Rücktritts des Vertrags, mit Vorbehalt, dass die Rückgabe der Rückzahlung nicht zum Moment der Rückgabe der Ware erfolgt oder der Einrichtung vom Verbraucher der Bestätigung der Rücksendung.

 

Die Forderung, den Fehler zu beseitigen oder die Ware gegen fehlerlose auszuwechseln wird ungültig nach dem Ablauf eines Jahres, zählend vom Tag der Feststellung des Fehlers. Im Bezug auf den Verbraucher, kann das Erlöschen des Terminlaufes vor dem Ablauf der zwei Jahre nicht enden.

 

Der Kunde, dem die Rechte zustehen, die sich aus Bürgschaft ergeben, liefert auf Kosten des Verkäufers die fehlerhafte Ware dem Verkäufer auf die im Teil III Pkt.6d angegebenen Adresse dieses Status.

 

VII. Recht auf Rücktritt vom Vertrag

Gemäß dem Gesetz vom 30. Mai 2014 über die Rechte des Verbrauchers, kann der Verbraucher vom Verkaufsvertrag der im Laden eingekauften Waren ohne Ursache zurücktreten, wenn er entsprechende Schrifterklärung während der 14 Tage einlegt, vom Tag der Ausgabe der Ware ( das heißt vom Tag der Entnahme der Ware vom Verbraucher). Um diesen Termin einzunehmen, kann nur der Versand einer Erklärung von seinem Ablauf ausreichen.

 

Der Verbraucher kann vom Vertrag zurücktreten, indem er eine Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag einlegt.

Das Muster der Erklärung ist diesem Statut beigefügt.

Die Erklärung über den Vertragsrücktritt ist auf folgende Adresse zu schicken: Simply The Best Furniture, ul. Wielunska 29, 98-400 Wieruszow, Polska/ Polen

 

Der Verbraucher gibt die Ware dem Verkäufer innerhalb der 14 Tage zurück, im Termin, in dem er vom Vertrag zurückgetreten ist. Um den Termin einzuhalten, reicht der Rückversand der Ware vor seinem Ablauf.

 

Der Rückversand der Ware erfolgt auf die Adresse des Verkäufers Simply The Best Furniture,ul. Wielunska 29, 98-400 Wieruszow, Polska/Polen

 

Der Verkäufer gibt dem Verbraucher innerhalb der 14 Tage vom Tag des Erhaltens der Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag alle von ihm eingelegten Zahlungen zurück, eingeschlossen die Lieferkosten der Ware, wobei die Rückgabe der Zahlungen erfolgt erst dann, nachdem die Rückgabe der Ware erfolgte oder der Rückversandbeleg ihm durch Verbraucher geschickt wurde.

 

Sowohl die Zahlungen als auch die Rückgabe der Zahlungen erfolgen auf dieselbe Art und Weise.

Das bezieht sich sowohl auf den Verkäufer als auch auf den Verbraucher.

 

Der Verbraucher trägt die Rückgabekosten der Ware des Verkäufers.

 

VIII. Schutz der Personalangaben

1. Wenn der Kunde eine Bestellung einlegt, willigt er in Datenverarbeitung, der von ihm genannten Personalangaben ein, damit sich der Verkäufer der Bestellung annehmen kann und die realisieren kann. Der Verkäufer verfügt zugleich über diese Personalangaben auf Grund der Vorschriften des Gesetzes vom 29. August 1997 über den Schutz der Personalangaben.

2. Die in der Datenbasis gespeicherten vom Verkäufer Personalangaben, dürfen nicht weiter den anderen Firmen oder Personen geleitet werden, die mit Verkauf nichts zu tun haben.

3 Der Kunde hat Recht, gemäß dem Gesetz über den Schutz der Personalangaben, einen Einblick in seine Personalangaben nehmen, die Möglichkeit sie zu ändern oder zu beseitigen.Der Verkäufer versichert jedem Kunden die Möglichkeit die Datenverarbeitung gemäß dem Art. 32 des Gesetzes über den Schutz der Personalangaben zu kontrollieren.

4. Das Überreichen der Personalangaben ist freiwillig, aber ohne Zustimmung auf Datenverarbeitung kann die Bestellung des Kunden nicht realisiert werden.

5.Alle Einzelheiten im Bereich der Personalangaben und über den Eigennutzschutz sind im Link „Eigennutzpolitik“ auf der Seite des Internetladens vorhanden.

 

IX. Endbestimmungen
1. Der Statut bestimmt die Regeln für die Vertragsschließung und Ausführung des Verkaufsvertrags der Waren,die sich im Internetladen befinden.
2. Der Verkaufvertrag wird zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossen (Simply The Best Furniture ).
Die Haltbarmachung, Versicherung und Zutritt zu den wichtigsten Bestimmungen des geschlossenen Vertrags erfolgt durch Ausdruck und Überweisung dem Kunden samt dem Versand der Dokumente, die den Einkauf der Ware bestätigen.
3. Der Statut ist zugänglich für alle Kunden in der elektronischen Auffassung im Internetladen
                                            www.simplythebestfurniture.eu
4. Um den Laden zu benutzten, muss man unbedingt Einrichtungen haben, die den Zutritt zum Internet ermöglichen. Es ist auch nötig, einen Durchseher der Internetvorräte, der die Seiten www zeigt
Man muss auch E-Mailadresse bekanntgeben, damit die Informationen für die Ausführung der Bestellung verschickt werden können.
5. Es ist verboten den Internetladenbenutzern ( darunter den Kunden ), im Laden rechtswidrige Informationen zu veröffentlichen.
6. Für die Angelegenheiten, die vom Statut nicht geregelt werden, sind die Vorschriften des allgemein geltend Rechts in Kraft.
7. Der Statut schließt nicht aus und beschränkt keinesfalls die Rechte des Kunden, der auch Verbraucher ist, die ihm Kraft der absolut geltenden Rechtsvorschriften zustehen.
Falls die Auseinandersetzungen zwischen den Bestimmungen des Statuts und den unbedingt geltenden Rechtsvorschriften entstehen, die den Verbrauchern Berechtigungen zuerkennen, diese Vorschriften haben den Vorrang.

                                   Lieferung
Wir bieten Ihnen die Lieferung auf dem Gebiet des ganzen Deutschlands und Europa mit eigenem Transport.
Transportkosten werden individuell berechnet,abhängig von der Lieferstelle .
Die Lieferung wird vorwiegend bis 6 Wochen vom Moment der Einlegung der Bestellung realisiert.
Der Kunde wird über die Lieferung ein paar Tage davor per E-Mail oder telefonisch informiert.
Der Fahrer ist nicht verpflichtet, die Möbel zu tragen, er kann mithelfen, aber nicht immer vefügt er über die Zeit, weil er andere Bestellungen zu realisieren hat. Wir bitten Sie, Leute zur Entnahme der Möbel zu besorgen.
Transportkosten umfassen das Hineinbringen nicht!

ZAHLUNGEN
Gegen Nachname
Wenn Sie sich für die Zahlungsform gegen Nachname entscheiden, werden Sie für die bestellten Waren Bargeld bei Einnahme des Versands bezahlen.